Kompost im Garten

Standard

Wer einen Garten anlegen möchte, braucht vielleicht auch einen Kompost. Kompostbehälter kann man natürlich auch im Baumarkt kaufen, aber wer den Platz hat, sollte darüber nachdenken, selbst einen marine-algae-1193978_640Komposthaufen im Garten zu installieren. Kompost hat eine hohe Düngekraft und praktisch jeder Boden kann mit Kompost angereichert werden. Die verschiedenen Gemüse und Früchte werden es einem danken und gedeihen in dem mit Kompost angereicherten Boden sehr gut. Allerdings ist es wichtig beim Kompostieren einige Dinge zu beachten. Man kann nicht einfach alle Küchenabfälle auf den Kompost schmeißen. Hier ist das Mischverhältnis der Abfälle schon wichtig. Außerdem sind nicht alle Abfälle gut für den Kompost.

Was kann kompostiert werden?

Grundsätzlich kann man sagen, das auf gar keinen Fall Fleisch oder Fisch in den Komposthaufen gehören. Dahingegen können Essensreste aus Gemüse und Salat in den Komposthaufen gegeben werden. Am besten sind für den Kompost organische Abfälle, wie zum Beispiel ungekochte Gemüse oder Früchte, Blumen und andere Pflanzen, gemähtes Grass, klein gehäckseltes Laub und dergleichen. Auch kann man ohne weiteres Kaffeesatz und Teebeutel in den Kompost geben.

Das Super Gewürz aus dem Garten

Standard

flavor-88216_640In vielen Gärten findet man ihn, den Liebstöckel, auch bekannt als Maggikraut, kann er zu verschiedenen Gerichten genommen werden und auch getrocknet ist er im Winter in einem deftigen Eintopf ein Knaller. Allerdings hat Liebstöckel ein starkes Aroma und sollte daher in nicht zu großen Dosen in den Topf kommen. Liebstöckel ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, sondern trägt auch zur Gesundheit ein gutes Stück bei, denn er ist sowohl verdauungsfördernd als auch wohltuend zum Magen-Darm-Trakt.

Optisch ist der Liebstöckel leicht zu verwechseln mit den Blättern vom Staudensellerie, im Vergleich ist das Maggikraut aber um einiges würziger. Das gute beim Liebstöckel ist, es kann wirklich alles von der Pflanze Verwendung finden, von den Blättern bis zu den Wurzeln dient alles der Küche zum Verzehr.

Gabionen in der Öffentlichkeit

Standard

Wie ist das gemeint, wenn von der Verwendung von Gabionen in der Öffentlichkeit gesprochen wird? Gabionen sind auf dem Vormarsch und daher auch immer öfter auf öffentlichen Plätzen oder vor Industrie- und Dienstleistungsunternehmen zu finden. Ein Anblick, an den man sich zunächst gewöhnen muss. Doch mit Gabionen können mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden.

Anwendungsmöglichkeiten in öffentlichen Anlagen

stones-517233_640In jedem Naherholungsgebiet sind hier und da Sitzmöglichkeiten notwendig. Für diese sind Gabionen bestens geeignet. Sie sind aufgrund ihres Materials robust und wetterbeständig und bedürfen nicht allzu viel Pflege. Auch auf Kinderspielplätzen können sie eingesetzt werden. Diese können auch von den Gabionen-Zaunelementen profitieren. So sind diese, je nach Lage, in verschiedenen Höhen zu errichten.

Das kann sie etwa zu einer Lärmschutzwand zur Straßenseite des Spielplatzes hin machen. Zugleich kann sie in der natürlichen Umgebung eines städtischen Parks zum Unterschlupf für Lurche und Frösche, Insekten und andere Kleintiere werden. In den meisten Fällen werden sich im Laufe der Zeit auch diverse Pflanzen durch Selbstaussaat auf den Zaunelementen anfinden. Eine natürliche und doch beständige, grüne Spielplatzbegrenzung mit dazu passenden Sitzgelegenheiten – wunderbar!

Gabionen als Grundstücksbegrenzung

Standard

Gabionen – der Trend in der Grünanlage!

stone-wall-243855_640Als Gestaltung auf der Grünanlage sind Gabionen in letzter Zeit immerfort bedeutsamer geworden. Ob als Gabionenzaun oder bspw. als Hochbeet Gabionen, die Drahtkörbe fungieren gerne als Dekoration oder Abgrenzung zum Nachbarn. Je nachdem, für welche Bruchsteine als Bestückung der Steinkörbe Sie sich entschließen, kann die Gabione eine kostenwirksame und hübsche Wahlmöglichkeit zu einem gewöhnlichen Zaun sein.

Was sind Gabionen?

Gabionen bestehen gewöhnlich aus Steinen, die in Steinkörbe gestapelt werden. Soll z. B. ein Gabionenzaun errichtet werden, können Sie selbst entscheiden, wie lang oder tief die einzelnen Stücke der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entschließen sich stetig erst einmal für die Größe der Steinkörbe und anknüpfend können Sie aus divergenten Steinen für die Füllung der Gabione wählen.

Bruchsteine gibt es in rundum diversen Größen und Formen. Je nach Sorte entscheiden Sie sich für kleine, große, runde oder kantige Steine für die Drahtkörbe.. Hier finden sich außerdem grobe oder glatte Bruchsteine in divergenten Farben. Um bei der Gabionenwand Abwechslung zu bekommen, können Sie zum Beispiel auch Bruchsteine mit Glasstücken zusammenlegen.

Wurmbefall in Himbeeren vermeiden

Standard

Himbeeren sind in Gärten sehr beliebt. Diese tollen roten Beeren sind sehr gesund und schmecken hervorragend. Aus Himbeeren lassen sich auch tolle Gerichte machen und sie sind einfach zum Essen, für raspberry-325648_640zwischendurch geradezu ideal. Aber immer nur dann wenn man die Himbeeren auch ohne Schädlinge anbieten kann. Denn leider werden Himbeeren gerne von Würmern heimgesucht und das ist natürlich weniger appetitlich. Mit der richtigen Pflege der Himbeersträucher, lässt sich der Befall vermeiden oder zumindest eindämmen.

Himbeeren schmecken und sind gesund

Wer eigene Himbeeren im Garten hat, der kann sich glücklich schätzen, denn bei diesen Produkten handelt es sich um Bioware und können nicht getoppt werden, was den Geschmack und den Vitamingehalt betrifft. Es ist einfach herrlich an den Stock zu gehen, die Früchte zu ernten und sofort zu essen. Wer noch auf chemische Spritzmittel verzichtet, der kann Tatsache die Beeren vom Strauch in den Mund nehmen.

Die Fassade des Häuschens im Grünen

Standard

old-wooden-hut-456881_640Wer die Möglichkeit hat, einen Garten zu nutzen, egal ob einen Kleingarten nach Bundeskleingartengesetz oder Eigentum, benötigt dort eine Laube, einen Schuppen, einen Bungalow. Er möchte dort die Gartengeräte unterstellen, sich selbst bei Regen auch, sich eventuell dort aufhalten. Bis hin zur Sommerwohnung, die in vielen Gartenanlagen vorhanden ist.

Je nach Rechtslage des Gartens werden solche Häuschen mehr oder weniger geduldet. Insbesondere bei sogenannten Datschen, also Erholungsgrundstücken auf Pachtland, gibt es immer wieder Probleme mit dem Grundstückseigentümer. Und auch im Kleingarten. Auf dem eigenen Grundstück natürlich nicht. Deshalb werden aufwändigere Bauwerke vorwiegend dort errichtet. Egal, welchen Baustil das Gartenhäuschen hat, seine Fassade, sein äußerer Anblick, seine Anmutung bestimmen das Bild des Gartens.

Zaunelemente aus Metall sind ein Klassiker unter den Zaunanlagen

Standard

garden-fence-9362_640Vor jedem Zaunkauf steht eine gut durchdachte Planung. Die genauen Maße müssen ermittelt, das Budget festgelegt und die eigenen Ansprüche überdacht werden. Soll der Zaun allein ästhetische Zwecke erfüllen und zusätzliche Akzente auf dem Grundstück setzen? Oder möchte man auch Sicherheitsaspekte erfüllt wissen, indem der Zaun eine schwer überwindbare Hürde für unwillkommene Besucher darstellt?

Zaunelemente aus Metall erfüllen in jedem Fall beide Voraussetzungen. Sie sind sehr massiv gearbeitet und damit ein guter Schutz für das Haus und alle sich auf dem Grundstück befindlichen Menschen und Gegenstände. Mechanische Belastungen sind für Zaunelemente aus Metall kein Problem, sie halten einiges aus. Zaunelemente aus Metall sind zudem ausgesprochen langlebig. Sie trotzen den unterschiedlichsten Wetterbedingungen.

Sicherer Umgang mit einem Rasenmäher

Standard

lawnmower-384589_640(1)Vor allem diejenigen die noch einen Rasenmäher einer älteren Generation ihr Eigen nennen, müssen aufpassen, denn in den meisten Fällen sind diese Mäher mit einem Kabel an der Steckdose anzuschließen.

Kommt man mit den Schneidblättern an das Kabel kommt es zu einem Kurzschluss der verheerende Folgen haben kann, doch auch auf anderes muss geachtet werden, denn für viele Menschen ist das Rasenmähen ein notwendiges Übel.

Beeren aus dem eigenen Garten

Standard

fruits-418334_640In jedem Garten ist irgendwo ein kleines Plätzchen, wo noch gut ein Strauch gepflanzt werden kann. Was bietet sich da mehr an als ein Beerenstrauch? Jeder Gartenbesitzer kann dann seine eigene Lieblingsfrucht ernten und verarbeiten.

In den Gärten die heute angelegt werden, gibt es kaum noch Beerenobst, denn sie werden entweder japanisch oder so modern angelegt, dass diese Sträucher einfach nicht hinein passen wollen, doch gerade für Familien mit Kindern bietet es sich an, solche Sträucher zu haben, denn in Supermärkten ist das Obst oftmals viel zu teuer.

Pflanzenschutz im Garten

Standard

rhododendron-475588_640(1)Jeder Gärtner hegt und pflegt seine Pflänzchen. Dabei ist es nicht zu vermeiden, dass sich der Gärtner Kenntnisse über Pflanzenschutz aneignet. Denn so wie bei Menschen und Tieren, fallen Krankheiten auch über Pflanzen her. Wobei gerade in einem Erholungsgarten Aufwand und Nutzen in Übereinstimmung gebracht werden müssen.

So nutzt es beispielsweise gar nichts, wegen ein paar Kilo Äpfel einen ganzen Baum einzuspritzen, wenn dies der einzige Baum im Garten ist. Bei Tomaten ist das ähnlich. Wer jedes Jahr die Braunfäule an diesen wohlschmeckenden Gewächsen hat, wird es irgendwann aufgeben. Denn der Erreger der Braunfäule ist ein Pilz, der sich im Boden verkriecht.